Einblicke

Sie sind neugierig was wir machen? Wir bieten Ihnen Einblicke in unsere Welt und die unserer Kunden, geben praktische Tipp und bringen News und Themen rund um das Thema Leadership und Veränderung auf den Punkt.

So konzentriert arbeitet das COX Team >>

Sebastian

Sebastian optimiert seine Arbeit durch die geschickte Kombination der Pomodoro-Technik und einer personalisierten Eisenhower-Matrix. 

Zu Beginn des Tages priorisiert er Aufgaben nach Dringlichkeit und Wichtigkeit, delegiert weniger wichtige und streicht unwichtige Punkte.

In 90-minütigen Pomodoro-Phasen arbeitet er fokussiert, mit kurzen Pausen dazwischen. Dieser Zyklus setzt sich nach der Mittagspause fort, um seine Effizienz zu maximieren.

Flora

Flora beginnt und beendet jeden Arbeitstag mit der Notierung offener Aufgaben, um Platz im Kopf zu schaffen.

In einem digitalen Notizbuch strukturiert sie die Aufgaben grob nach „Dringend“, „Perspektive“ und „Erledigt“.

Flora investiert täglich 10-20 Minuten, um ihre wichtigsten Aufgaben zu priorisieren und zeitnah zu erledigen. Das Handy bleibt bei Flora auf stumm und außer Reichweite, um ungestört und fokussiert Aufgaben nacheinander abzuarbeiten.

Viktoria

Viktoria startet jeden Morgen mit dem Ausfüllen und Strukturieren ihrer digitalen To-Do-Liste, wobei sie die Aufgaben nach Wichtigkeit priorisiert. Falls Zeit übrig bleibt, widmet sie sich auch den Aufgaben für die kommenden Tage, um unnötigen Stress zu vermeiden. 

Alternativ nutzt sie diese Zeitfenster für kurzfristige To-Dos. Viktoria setzt zwar keine spezifische Technik ein, aber ihr verlässlicher Begleiter bleibt eine übersichtliche To-Do-Liste für die gesamte Woche.

COX-Flora-Otahal

Das Seeking System – Wie habe ich die Liebe in meinem Job gefunden?

Blogbeitrag von Flora Otahal

Fokus

Das Licht am Ende des Tunnels erkennen, den Lärm ausblenden und Energie in das Wesentliche lenken – nicht dort hin, wo du bist, sondern dort hin, wo du sein möchtest.

5Fragen_Posting_white

Change Management

5 questions, you should reflect on each week >

No. 01

Wie gut konnte ich mich in der letzten Woche auf meine Ziele konzentrieren?

Welche Schritte kann ich unternehmen, um nächste Woche noch fokussierter zu sein?

No. 02

Was war für mich in der vergangenen Woche besonders wichtig? 

Was könnte ich in dieser Woche tun, um mich an meinen Werten besser auszurichten?

No. 03

Was habe ich in der vergangenen Woche erreicht? Und warum? 

Was ist das eine Ziel, das ich nächste Woche erreichen muss?

No. 04

Wer spielte in der letzten Woche eine entscheidende Rolle? Warum? 

Welche Person sollte nächste Woche im Mittelpunkt stehen, um meine Ausrichtung auf Zweck, Werte und Ziele zu stärken?

No. 05

Was habe ich diese Woche gelernt? 

Wie könnte ich das Gelernte nächste Woche in meine Praxis einbinden?

COX-08
Salic_Posting5

You can learn more in an hour of silence than you can in a year of books.

Matthew Kelly

Klarheit

Klarheit als oberste Prämisse wirkt bei uns an allen Touchpoints. Wir hören zuerst zu, um Ihre Anliegen zu verstehen und Ihre Herausforderungen zu benennen.

Als Grundlage definieren wir mit Ihnen gezielt, wie sich eine Situation final verändern soll. So kreieren wir gemeinsam eine klare Lösung, die im Prozess ihre volle, gewünschte Wirkung entfalten kann.

Mut

Wir stellen mutig die richtigen Fragen und widmen uns unbequemen Themen. Nach dem Motto „Challenge the status quo“ machen wir Unsichtbares sichtbar.

Wir sind bereit, anstrengend und ausdauernd zu sein, wenn es notwendig ist. Mut bedeutet für uns auch klare Kommunikation über das Mögliche und Unmögliche.

Augenhöhe

Wir vermeiden Standardprozesse und setzen stattdessen auf maßgeschneiderte, kollaborative Lösungen. Kollaborativ bedeutet für uns, gemeinsam mit Ihnen auf Augenhöhe Lösungen zu entwickeln.

Warum dieser Ansatz? Wir sind überzeugt: Niemand kennt Ihre Herausforderungen besser als Sie selbst. Deshalb legen wir besonderen Wert auf das Zuhören, um gemeinsam eine wirkungsvolle Lösung zu finden.